Politisches System

Die Bundesrepublik Deutschland ist eine Republik, als solche ein freiheitlich demokratischer und sozialer Rechtsstaat. Die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland ist das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland. Das Staatsoberhaupt ist der Bundespräsident. Er wird auf die Dauer von 5 Jahren von der Bundesversammlung gewählt. Der Bundespräsident hat nur repräsentative Aufgaben. An der Spitze der Regierung steht der Bundeskanzler. Er bestimmt die Richtlinien der Innen- und Aussenpolitik. Das höchste gesetzgebende Organ ist der Bundestag (das Unterhaus des Parlamentes). Hier sind führende Parteien Deutschlands vertreten. Die Bundesländer wirken bei der Gesetzgebung durch ihre Vertreter im Bundesrat (dem Oberhaus) mit.

Die BRD wird aus 16 Bundesländern gebildet. Jedes Bundesland hat seine eigene Hauptstadt und seine Wappen.

Bundesland

Geographische Lage

Flagge

Wappen

Landeshauptstadt

Baden-Württemberg

 

 

 

Stuttgart

Bayern

 

 

 

München

 Berlin

 

 

 

 Berlin

 Brandenburg

 

 

 

 Potsdam

 Bremen

 

 

 

 Bremen

 Hamburg

 

 

 

 Hamburg

 Hessen

 

 

 

 Wiesbaden

Mecklenburg-Vorpommern

 

 

 

 Schwerin

Niedersachsen

 

 

 

 Hannover

Nordrhein-Westfalen

 

 

 

Düsseldorf

Rheinland-Pfalz

 

 

 

 Mainz

Saarland

 

 

 

 Saarbrücken

Sachsen

 

 

 

 Dresden

Sachsen-Anhalt

 

 

 

 Magdeburg

Schleswig-Holstein

 

 

 

 Kiel

Thüringen

 

 

 

 Erfurt

Deutschland hat feste und enge Verbindungen mit vielen Ländern der Welt. Es ist Mitglied der Organisation der Vereinten Nationen (UNO), der Europäischen Union (EU), der Organisation des Nordatlantikvertrags (NATO).

Die Flagge der Bundesrepublik Deutschland oder Bundesflagge ist eine Trikolore aus drei gleichgroßen horizontalen Balken in Schwarz, Rot und Gold.

Das Staatswappen der Bundesrepublik Deutschland weist die Farben der Nationalflagge Schwarz-Rot-Gold auf. Die Darstellung zeigt einen rot bewehrten schwarzen Adler auf goldenem Grund, den so genannten Bundesadler.

Joachim Gauck ist der 11. Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland. Am 18. März 2012 wählte ihn die Bundesversammlung mit großer Mehrheit zum Bundespräsidenten; am 23. März wurde er vereidigt. Gauck gehört keiner Partei an.

Angela Dorothea Merkel (geborene Kasner) ist eine deutsche Politikerin. Seit dem 10. April 2000 ist sie Bundesvorsitzende der CDU und seit dem 22. November 2005 deutsche Bundeskanzlerin.

Otto von Bismarck, erster Reichskanzler des Deutschen Reiches

Die deutsche Nationalhymne besteht seit 1991 ausschließlich aus der dritten Strophe des "Deutschlandliedes" von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben. Die Melodie stammt aus der früheren Kaiserhymne "Gott erhalte Franz, den Kaiser" von Joseph Haydn.

Einigkeit und Recht und Freiheit
für das deutsche Vaterland!
Danach lasst uns alle streben
brüderlich mit Herz und Hand!
Einigkeit und Recht und Freiheit
sind des Glückes Unterpfand:
|: Blüh im Glanze dieses Glückes,
   blühe, deutsches Vaterland! :|

Der Deutsche Bundestag ist das Parlament der Bundesrepublik Deutschland mit Sitz in Berlin. Er wird im politischen System als einziges Verfassungsorgan des Bundes direkt vom Staatsvolk (Staatsbürger) gewählt. Die gesetzliche Anzahl seiner Mitglieder beträgt 598. Die tatsächliche Anzahl ist aufgrund von Überhangmandaten meist höher. Eine Legislaturperiode des Bundestags dauert grundsätzlich vier Jahre. Dem Bundestag steht der Bundestagspräsident vor.

Der Bundesrat ist ein Verfassungsorgan der Bundesrepublik Deutschland, durch das die Länder bei der Gesetzgebung und Verwaltung des Bundes sowie in Angelegenheiten der Europäischen Union mitwirken. Jedes Land ist durch die Mitglieder seiner Landesregierung im Bundesrat vertreten.

Der Euro (1 € = 100 ct) ist die fünfte Währung in der deutschen Währungsgeschichte seit der Reichsgründung 1871. Vorgänger waren Goldmark, Rentenmark (später Reichsmark), Deutsche Mark sowie die Mark der DDR.

Сделать бесплатный сайт с uCoz